Suche
  • Cordula

Erfahrungsberichte "Erwecke das Feuer in Dir"

Aktualisiert: 27. Jan.



Nachdem ich mich einige Jahre mit verschiedenen Atemtechniken befasst habe, wurde ich auf die Wim-Hof-Methode aufmerksam. Nach einiger Zeit kam ich an die Grenzen dieser Methode und merkte, dass die Überatmung mich unter Stress setzte. So machte ich mich auf den Weg, um mehr über die Ursprünge der Tummo-Technik zu erfahren.


In der Meditation konnte ich Kontakt zum tibetanischen Meister Tsongkhapa, der im 14. Jahrhundert lebte, aufbauen. Neben eigenen Recherchen verschiedener Quellen, bekam ich schliesslich von ihm interessante Einblicke in das reine, ursprüngliche Tummo.


Wie so oft, sind die Techniken von asiatischen Mönchen für den mitteleuropäischen Kulturkreis schwer verständlich wie umsetzbar. Und da wir keine Mönche sind, sondern mit den Herausforderungen eines normalen, weltlichen Lebens konfrontiert werden, verfügen wir in der Regel im Alltag selten über zusätzliche Stunden Zeit für komplizierte Techniken und Meditationen.


Ich persönlich mag auch keine komplizierten Techniken. Bei mir muss es schnell gehen und die Methoden sollen möglichst einfach anzuwenden sein.


So fing ich an, mit den Informationen, die ich über Tummo und das innere Feuer bekommen hatte, an mir selbst zu experimentieren. Ich entwickelte einfache Verfahren, die ich im Alltag anwende und die mich zu schnellen Ergebnissen führen.


Bereits nach zwei Monaten merkte ich eine Veränderung in meinem Körper. Meine Körpertemperatur hatte sich dauerhaft um ca. 0,5 Grad Celsius erhöht. Insgesamt verbesserten sich meine Durchblutung und Sauerstoffversorgung. Mein Immunsystem wurde noch stärker und die Entzündungsherde im Körper reduzierten sich merklich. Meine Verdauung regulierte sich weiter und ich nahm an den gewünschten Körperstellen leichter Gewicht ab. Generell hat meine physische und emotional-psychische Leistungsfähigkeit zugenommen. Auch mein Geist wurde noch wacher und klarer.


Wow, das schien mir ein Wunder zu sein!


Insgesamt fördert die regelmäßige Praxis des inneren Feuers zudem auch meine innere Ruhe und Ausgeglichenheit. Ich habe mir angewöhnt, Aufregung, Ärger oder Stress mittels der erlernten Methode einfach schnell zu verbrennen.


Nach meinen ersten eigenen Erfolgen wurde der Wunsch in mir immer grösser, auch anderen Menschen, vor allem meinen Klienten diese einzigartige Methode weiterzugeben und sie in diese Technik einzuweihen.

(Peter Straub, Konzept und Kursleiter: "Erwecke das Feuer in Dir")


Teilnehmer des Kurses "Erwecke das Feuer in Dir"

  • Das Innere Feuer in mir zu erwecken war und ist eine Art innerlich zur Ruhe zu kommen und mehr und mehr in den Fluss des Lebens zu kommen. Meine Reise mit dem Inneren Feuer hat mich erkennen lassen, dass ich das erhalte, was ich ausstrahle. Wenn ich Wärme, genährt durch das innere Feuer, ausstrahle, dann kommt Wärme zu mir zurück. Und dass habe ich von Woche zu Woche während des Trainings aktiv in meinem Umfeld erlebt. Aus mir ist ein sehr viel positiverer Mensch geworden. Ich erhalte nun von meinem Umfeld das, was ich ausstrahle und das ist ein deutlicher Mehrwert in meinem Leben. Ich kann, wenn ich das Innere Feuer in mir entfache, kritische Situationen im Alltag positiv beeinflussen, in Gesprächen, Begegnungen, es ist so als ob sich die Wogen glätten und die Dinge sich in gegenseitigem friedlichem Einvernehmen regeln. Insbesondere gefällt mir, dass ich mich mit dem Inneren Feuer in einen Zustand der Absichtslosigkeit bringen kann, ein Zustand, der in erster Linie mir, aber auch den Menschen in meinem Umfeld unheimlich guttut. Der Kurs insgesamt hat mich erkennen lassen, dass es einfachere Wege gibt, sein Leben mit Harmonie, Ruhe und Frieden zu leben. Das Format, online und Präsenz fand ich besonders gelungen. Es ist für beide Bedürfnisse gesorgt und der Austausch zwischen allen Teilnehmern ist gewährleistet. Insgesamt eine Bereicherung für mein Leben. Ich kann den Kurs jedem empfehlen, der mehr in sich ruhen möchte und sein Leben positiv verändern möchte. (V.H.)

  • Wer seinen Kopf leeren, die Sorgen auflösen und seine Körpertemperatur regeln möchte, sollte am „Inneren Feuer“ teilnehmen. Es ist möglich, mit wenig Aufwand den Königsweg der Tummo Meditation zu beschreiten und beeindruckende Erfahrungen zu machen. (D.B. aus Basel)

  • Liebe Cordula, lieber Peter, Ich möchte mich auf diesem Weg nochmal bei euch beiden ganz herzlich bedanken. Der Kurs „inneres Feuer“ war eine sehr interessante Erfahrung für mich. Ich habe eine Technik erlernt wie ich mit meiner Atmung und der Vorstellung meines inneren Feuers negatives verbrennen und damit Platz für Neues positives schaffen kann. Auch wenn es nicht immer geklappt hat mit dem Feuer und dem verbrennen, aber jedes Mal nach dem üben war ich entspannt und glücklich … ob es an der Minute Lächeln lag? Ich werde es immer wieder üben und anwenden. Ganz liebe Grüße, Irene




17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen